Eine lebenslange Kampagne zum Kampf gegen Tierversuche

Lush Werte

Wir haben schon vor der Eröffnung unseres ersten Shops gegen Tierversuche gekämpft, und der Kampf geht bis heute weiter. Tierversuche sind schlechte Wissenschaft und die Ergebnisse irrelevant für Menschen.

Stattdessen testen wir die Sicherheit und Effektivität unserer Produkte an freiwilligen Menschen. Wir nutzen aber auch In-Vitro-Testmethoden. Dabei nutzen wir menschliche Zellkulturen und Mikrobiologie.

Unser Leitwert

Lush führt keine Tierversuche durch, nutzt keine Materialien, die Stoffe tierischen Ursprungs enthalten, verwendet nur vegetarische Zutaten und kauft Rohmaterialien nur von Firmen, die nicht in die Nutzung oder den Auftrag von Tierversuchen involviert sind. Wir glauben, dass Tierversuche inakzeptabel sind. Wir sind uns bewusst, dass die Sicherheit unserer Kund*innen wichtig ist und setzen daher auf tierversuchsfreie Testmethoden.

Wir werden niemals wissentlich Zutaten von Zulieferfirmen einkaufen, die nach dem 1. Juni 2007 Tierversuche durchgeführt, in Auftrag gegeben oder Teil ihrer waren, es sei denn, die Zulieferfirma verspricht, in der Zukunft darauf zu verzichten und die für Lush akzeptablen In-Vitro-Tests (hierbei werden Prozeduren in einer kontrollierten Umgebung außerhalb eines lebenden Organismus durchgeführt) zu nutzen.

Während wir die unvermeidbare Ausnahme der REACH-Gesetzgebung (Registrierung, Evaluation, Autorisierung & Restriktion von Chemikalien) anerkennen, möchte Lush weiterhin Zulieferfirmen dazu ermuntern, mit tierversuchsfreien Testmethoden auf Sicherheit zu testen und die Entwicklung dieser zu finanzieren.

Lush ist vom ersten Tag an auf diesem Grundsatz aufgebaut und wir glauben, dass damit gezeigt wird, dass es möglich ist, ein ganzes Sortiment von Produkten auf den Markt zu bringen ohne Tierversuche zu involvieren. Unsere Gründer*innen haben diesen Grundsatz im Juni 1993 gestartet, während sie noch ihre vorherige Firma Cosmetics To Go geführt haben. Als sie dann Lush im Jahr 1995 gegründet haben, ist das Unternehmen mit dieser Grundlage entstanden und seither dabei geblieben.

0%

unserer Produkte wurden an Menschen getestet, nicht an Tieren

Weiterhin im Kampf gegen Tierversuche

Die Intensität unserer Gefühle gegen solch’ unwissenschaftliche und grausame Praktiken hat sich mit den Jahren nicht gemindert. Wir können also mit Sicherheit sagen, dass der Kampf gegen Tierversuche nicht nur eine Position oder Richtlinie von Lush ist, sondern ein lebenslanges Ziel und der wichtigste Wert unserer Firma. Lush wird sich weiterhin weltweit gegen Tierversuche einsetzen! Wir werden uns auf allen Plattformen dagegen einsetzen, sie gemeinsam mit Tier-Initiativen ans Licht zu bringen, uns dagegen stark machen und unser Wissen dazu teilen – bis Tierversuche der Vergangenheit angehören.

Unser Engagement im Kampf gegen Tierversuche bedeutet, dass Lush eine Reihe von Statements und Richtlinien veröffentlicht, die unser eigenes Handeln leiten, um sicherzustellen, dass unser Vorgehen als Firma frei von Tierversuchen ist, dass unser Wissen mit der Welt geteilt wird und dass wir die Abschaffung von Tierversuchen weltweit voranbringen.

Folge den untenstehenden Links für weitere Informationen.

Alternative Testmethoden

Wir starten Kampagnen gegen Tierversuche, testen Produkte an freiwilligen Menschen und nutzen In-Vitro-Methoden, in Übereinstimmung mit der Zellkulturtest-Firma XCellR8.

Endlich haben wir den Punkt erreicht, an dem einige alternative Tests von der “Organization for Economic Cooperation and Development” (OECD) anerkannt werden. Das bedeutet, dass alle historischen Daten aus Tierversuchen, auf die sich Kosmetikfirmen noch verlassen, mit der Zeit durch für Menschen relevante Daten ersetzt werden können. Untersuchungen zur Validierung und Zulassung für Regularien der tierversuchsfreien Alternativen zeigen, dass, obwohl es durchaus Bemühungen gibt, noch nicht genug Firmen diese Alternativen nutzen.

In 2013 gewann eine Zellkultur-Test-Firma namens XCellR8 den Lush Prize. Seitdem entwickeln sie Zellkultur-Tests für Lush, um damit sowohl Rohstoffe als auch fertige Produkte testen zu können. Das bedeutet, dass wir diese Basis an Wissen und Erfahrung in alternativen Tests ausbauen können, die existieren muss, um mehr Firmen und Behörden dazu zu bringen, Tierversuche aufzugeben.

Bei Lush nutzen wir eine Reihe an recht einfachen Rohstoffen, um unsere Produkte herzustellen. Nach unserem Wissensstand sind sie sicher. Mit Zellkultur-Tests können wir sicherstellen, dass Produkte und Rohstoffe, die für Menschen gedacht sind, auch an Menschen getestet werden.

Alternativen zu Tierversuchen

REACH

REACH ist eine europäische Gesetzgebung zum Import und der Herstellung von Chemikalien in Europa. REACH schreibt unter bestimmten Umständen Tierversuche vor, ist also für alle Tier-Initiativen relevant und außerdem auch für Firmen, die sich an eine Richtlinie zur Tierversuchs-Freiheit halten wollen.

Die REACH-Gesetzgebung war der größte Gesetzesentwurf, der von der EU verabschiedet wurde und ist so kompliziert, dass selbst nachdem er zum Gesetz wurde, nicht klar war, wie sie eingesetzt werden würde. Sie ist eine sich weiterentwickelnde Gesetzgebung und ein Beispiel für den Druck auf unsere Handhabung von Tierversuchen von außen.

Erfahre mehr  →

Bewegungsfreiheit

0:00