Charity |Pot 15 year anniversary graphic

Charity pot sEIT 2007

Charity Pot : Alles was du wissen musst

Hast du schon vom Charity Pot gehört? Das ist unsere Hand- und Body Lotion mit dem besonderen Etwas.

Charity Pot ist eine besondere Hand- und Body Lotion, die 2007 auf den Markt gebracht wurde, um Spenden für kleine Graswurzelorganisationen, Kampagnen und gemeinnützige Gruppen zu sammeln, die sich in den Bereichen Tierschutz, Menschenrechte und Umwelt engagieren. Der Charity Pot soll dabei besonders jenen Gruppen unter die Arme greifen, die oft ungesehen bleiben und ihnen helfen, ihre unglaublich wichtige Arbeit weiterführen zu können.

Dieses Jahr feiert der Charity Pot seinen 15. Geburtstag. Angefangen bei den sorgfältig ausgewählten Inhaltsstoffen, die Landwirt*innen unterstützen, über die wohltuende Wirkung für deine Haut, bis hin zu den Spenden an Graswurzelorganisationen auf der ganzen Welt – jeder Schritt unterstützt einen positiven Wandel.

Die Hand- und Body Lotion ist sowohl verpackt als auch unverpackt erhältlich und ein feines Parfüm namens Grassroots trägt auch zum Spendentopf bei.

Den Charity Pot gibt es mittlerweile in 37 Ländern und konnte bis heute über 13.000 Projekte unterstützen.

Wir sehen den Charity Pot als eine besondere Zusammenarbeit zwischen Lush und unseren Kund*innen. Lush stellt seine Zeit, die sorgfältig ausgewählten Rohstoffe und die Shopfläche kostenlos zur Verfügung, sodass beim Kauf eines Charity Pots das gesamte Geld (abzüglich der staatlichen Steuern) direkt für gute Zwecke verwendet werden kann.

Der Charity Pot vergibt Förderungen in der Höhe von 100 € – 2,500 € an kleine und überwiegend ehrenamtlich geführte Organisationen. Im Besonderen an jeden, die nur begrenzte Ressourcen haben und für die es sich schwierig gestaltet, anderweitig Geldmittel zu erhalten. Wir versuchen so viele verschieden Organisationen zu unterstützen wie möglich.

£65m

durch den Charity Pot eingenommen seit 2007

13000

Gruppen wurden bisher gefördert. Lies weiter, um mehr zu erfahren …

15

Jahre

Erfahre mehr über Gruppen, die bereits gefördert wurden…

Demilitarise Education Ltd

Micro Rainbow CIC

Gateshead City of Sanctuary

Help Kassi Kunda

Power For People

Communities Against Gatwick Noise Emissions

Fæld Klimafælden

African Initiative On Food Security and Environment

Extinction Rebellion University of Goma

Royd Community Garden Group

UK Center for Animal Law

Friend Farm Animal Sanctuary

Hoedspruit Animal Outreach

Animal Rescue Serbia

The Wight Hunt Sabs

GRUPPEN UNTERSTÜTZEN

Charity Pot Förderungen richten sich an kleine Graswurzelorganisationen, die in den Bereichen Tierschutz, Menschenrechte und Umwelt aktiv sind . Dabei bevorzugen wir Gruppen, die sich für einen langfristigen Wandel, der großen Teile der Gesellschaft zugute kommt, einsetzen und versuchen, jene zu unterstützen, deren radikale Haltung und Herangehensweisen es ihnen erschweren könnten, anderweitig Fördermittel zu erhalten.

Wir bevorzugen kampagnenführende Projekte

Die meisten Geldgeber*innen bevorzugen die Finanzierung kurzfristiger Maßnahmen, die schnell Ergebnisse und ein Wohlfühl-Image liefern. Kurzfristige Maßnahmen sind jedoch kaum geeignet, einen andauernden Wandel herbeizuführen. Graswurzelgruppen sind sehr effektiv, wenn es darum geht, die Probleme an der Wurzel zu packen, da sie auf langfristige Lösungen hinarbeiten. Ihre Botschaften und Forderungen sind auch nicht von Unternehmensinteressen und politischen Faktoren beeinflusst. Gerade Graswurzelgruppen, die sich an gewaltfreien direkten Aktionen und Kampagnen beteiligen, spielen eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, die öffentliche Meinung zu hinterfragen und auf Fortschritte in der Gesellschaft zu drängen. Durch die Finanzierung dieser Gruppen, unterstützen wir einen Wandel, für den es sich zu kämpfen lohnt.

Wir unterstützen neue Gruppen

Neu gegründete Gruppen, insbesondere jene, die auf ein neues Thema (wie Fracking) reagieren, können die Umwelt, Menschen und betroffene Tiere sehr wirksam verteidigen. Natürlich birgt die Unterstützung einer neu gegründeten Gruppe ein zusätzliches Risiko, aber wir sind der Meinung, dass es sich lohnt dieses einzugehen. Viele Graswurzelgruppen, insbesondere jene, die Kampagnen durchführen, sind nicht als gemeinnützige Organisationen registriert. Würden wir unsere Förderungen nur auf Gruppen beschränken, die bereit registriert sind, würden wir unsere Möglichkeiten zur Unterstützung wichtiger Gemeinschaftsgruppen stark einschränken. Die Eintragung als wohltätige Organisationen mag einer Gruppe zwar einen zusätzlichen Anreiz geben, verantwortungsvoll zu agieren, es sagt aber wenig über ihre Ethik, Wirksamkeit oder Notwendigkeit aus.

EVENTS UND FÖRDERUNGEN

Lush unterstützt Graswurzelgruppen auf zwei verschiedene Arten: über lokale Charity Pot events oder mit einer Förderung über den zentralen Charity Pot Spendentopf.

Events

Charity Pot Events wurden ins Leben gerufen, um unseren Shop die Möglichkeit zu bieten, lokale Graswurzelorganisationen zu unterstützen, die ihren Teams innerhalb ihrer Communities am Herzen liegen. Indem Shops lokale Gruppen zu diesen Events einladen, können sie dazu beitragen, ein Gefühl der gemeinschaftlichen Unterstützung zwischen Gruppen, ihren Anliegen und unseren Kund*innen zu schaffen. Außerdem haben Gruppen so die Möglichkeit, mit Menschen vor Ort über ihre Arbeit zu sprechen, die ansonsten vielleicht nichts von ihnen gehört hätten.

Während eines Charity Pot Events wird der Reinerlös aus dem Verkauf aller Charity Pot Produkte im jeweiligen Shop direkt an die Gruppe, die das Shop Team eingeladen hat, gespendet.

Förderungen

Das gesamte Reinerlös aus dem Verkauf der Charity Pot Produkte (abseits der lokalen Events) wird in einem zentralen Spendentopf gesammelt, aus dem Förderungen an Gruppen ausgezahlt werden können, die in den Bereichen Tierschutz, Menschenrechte und der Umwelt tätig sind. Charity Pot Förderungen sind einmalige Finanzhilfen für kleine Graszwurzelorganisationen. Wir bevorzugen Projekte, die auf eine langfristige Veränderung abzielen da Lush es für wichtig hält, Projekte zu fördern, die sich mit der Ursache eines Problems beschäftigen und nicht nur mit dessen Auswirkungen.

Charity Pot Förderungen liegen zwischen 100 € und 2.500 €. Um eine Förderung aus dem zentralen Charity Pot Spendentopf zu erhalten, werden Gruppen gebeten, ein Bewerbungsformular zu Einzelheiten über ihre Gruppe, dem Projekt, dem Budget etc. auszufüllen. Um das Formular zu erhalten, schick uns einfach eine E-Mail an [email protected] mit dem Betreff “Charity Pot Antragsformular”. Die Entscheidung über den Antrag wir kollektiv in einem Decision Panel getroffen, das u.a. aus Vertreter*innen aller österreichischer Shop Teams besteht.

Der Charity Pot unterstützt nicht nur grandiose Graswurzelgruppen über Förderungen, sondern hat auch einige ganz besondere Inhaltsstoffe, die Landwirt*innen auf der ganzen Welt unterstützen. Diese selbstkonservierende Hand- und Body Lotion wird mit Materialien hergestellt, die aus einer Vielzahl von Projekten stammen, darunter fair gehandelte Bio-Kakaobutter aus Kolumbien, Geranienöl von Mountain Organic Farming (MOOF) aus Kenie und fair gehandelter Sheabutte vom Women’s Ojoba Collective aus Ghana.

ALOE AUS KENIA
Die Maasai in Kenia sind Viehzüchter*innen. Die Viehzucht wird traditionell von den Männern betrieben, die von einem Ort zum anderen ziehen, um geeignete Weiden zu finden, während die Frauen und Kinder zuhause bleiben.

In Zusammenarbeit mit dem Laikipia Permaculture Center arbeitet das Lush Buying Team mit den Frauen daran, das Wüstenland zu begrünen und neben Aloe auch nährstoffreiche Pflanzen anzubauen, um das Land zu verbessern als auch Nahrungsmittel zu produzieren.

Die Blätter kommen ihrer kompletten Form in unseren Produktionsstätten an und werden dort frisch geschnitten, um das Gel zu gewinnen. Das Permakulturzentrum reinvestiert das Geld, das sie mit dem Verkauf verdienen, in Projekte wie Zäune, die die Aloe Pflanzen vor dem Zertrampeln durch wilde Elefanten und Kamele schützen.

MORINGA AUS GHANA
Im Ghana Permaculture Institute geht die Pilzzucht Hand in Hand mit Moringaöl, einem weiteren wichtigen Bestandteil des Charity Pot. Bei diesem Projekt traf Lush auf einen weiteren Gleichgesinnten: Paul Yeboah, der Direkt des Ghana Permaculture Network und ein engagierter Permakulturexperte mit der Fähigkeit, degeneriertem Land wieder Leben einzuhauen, um dringend benötigte Nutzpflanzen anzubauen. Die 24 Hektar Land, die außerhalb von Techiman, Ghana, ausgewählt wurden, waren durch einen chronischen Mangel an Fruchtbarkeit gekennzeichnet. In diesem artenreichen Gebiet und Schulungsgeländet wächst Moringa, auch bekannt als “The Miracle Plant” – also “die Wunderpflanze”. Gepresst, um ein leichtes und antioxidantienreiches Öl zu gewinnen, wird Moringa auch für den Charity Pot verwendet.

A person dressed in red clothing stands in a large field of aloe secundiflora, bending slightly to cut the plant with a knife
Ojoba Womans Cooperative
Various leafy green plants sit in pots and bags
Ein Paar unserer Lieferant*innen für Charity Pot Inhaltsstoffe

Ich liebe alles an diesem Produkt, von den Inhaltsstoffen, die Landwirt*innen unterstützen, bis hin zu den Mitteln, die es Graswurzelgruppen ermöglichen, etwas zu bewirken, und der Wirksamkeit dieses Produkts bei der Anwendung auf der Haut.  Win, win, win.

Rowena Bird, Lush co-founder and inventor
Audio player image

12:11