Ethischer Einkauf

Von der Quelle zur Haut: Unsere Haltung zum ethischen Einkauf

Bei Lush sind wir stolz auf unsere Kreativität, und das hört nicht bei unseren Produkten auf. Von Anfang an war es unser Ziel, die besten, sichersten und wundervollsten Zutaten zu nutzen.

Wir haben festgestellt: Wenn du die besten Zutaten willst, dann musst du dich auf den Weg in die weite Welt machen, um sie zu finden. Unsere engagierten Buying Teams arbeiten unermüdlich daran, dass wir genau die bekommen. Das erfordert oft kreatives Nachdenken und das Finden von Lösungen für Herausforderungen wie die Beschaffung der feinsten ätherischen Öle und Absolues, der besten Rohstoffe, sicherer synthetischer Inhaltsstoffe, 100% recycelter Verpackungen und der Verzicht auf Palmöl. Lush engagiert sich für die Communities und Gegenden, in denen wir unsere Zutaten einkaufen.

Wir glauben, dass unsere Zutaten auf respektvolle Art eingekauft werden sollten, und die Umwelt und der soziale Einfluss dabei eine wichtige Rolle spielen. Lush unterstützt Initiativen zu Fair Trade und Community Trade. Wir finden heraus, welchen Einfluss unser Einkauf auf die Menschen und die Umwelt hat und treffen verantwortungsbewusste Entscheidungen dazu, von wo, von wem und wie wir Zutaten und Verpackungen für Lush einkaufen.

Ethische Erwägungen beim Einkauf

  • Arbeitsrecht – Gewerkschaften, Kollektivverhandlungen, Gesundheit und Sicherheit, die Freiheit zu gehen, faire Entlohnung, Arbeitszeiten, Diskriminierung, keine Kinderarbeit.
  • Umwelt – Bio, Nachhaltigkeit, bedrohte Arten, Emissionen bei der Herstellung auf Land und ins Wasser, Ressourcen-Aufwand, um Zutaten zu verarbeiten, keine genetischen Veränderungen.
  • Tierschutz – aktiver Kampf gegen Tierversuche, nur vegetarische Zutaten.
  • Transport – der Weg, den Zutaten zurücklegen, minimale Luftfracht, verwendete Verpackungen.
400Frauen

WERDEN DURCH UNSEREN FAIREN HANDEL MIT GHANAISCHER SHEABUTTER UNTERSTÜTZT.

Unser Buying Team besucht unsere Zulieferer*innen

WIR UNTERSTÜTZEN DIREKTEN HANDEL

Seit vielen Jahren verfolgen wir eine Richtlinie, unsere Rohstoffe direkt von den Produzent*innen einzukaufen: direkt bei Bäuer*innen, Erzeuger*innen und Verarbeiter*innen, wann immer es möglich ist. Wir wollen die wahre Geschichte hinter der Zutat kennenlernen. Das bedeutet, dass unser Buying Team die Welt bereist und Zuliefererfirmen besucht, um die Leute zu treffen, die involviert sind. Wir sehen von erster Hand wie ein Inhaltsstoff wächst, geerntet, gefördert und verarbeitet wird. Dadurch bekommen wir ein besseres Verständnis der Rohstoffe, wir wissen woher sie kommen, wie sie hergestellt werden, was die potenziellen Arbeits- und Umweltfolgen sind und was den Preis beeinflussen könnte (Saisonalität, Ernten, das Klima etc.).

Durch die direkte Kommunikation, entwickeln wir außerdem gute, ehrliche, langfristige Arbeitsbeziehungen mit den Produzent*innen/Zulieferer*innen und garantieren eine ununterbrochene Nachlieferung von guter Qualität um unsere Produkte herzustellen. Durch den direkten Einkauf bei den Produzent*innen sind wir zusätzlich in der Lage, weltweit Projekte zu unterstützen, die es wert sind, die vorausdenken und die uns stolz machen.

Wenn unser Buying Team gerade nicht unterwegs ist und vor Ort arbeitet, bereiten sie regelmäßig Updates, Berichte und Präsentationen über diese Themen vor:

  • den Ursprung unserer Rohstoffe.
  • Fair Trade und Community Trade Projekte.
  • Listen von Zulieferer*innen.
  • den Status von Inhaltsstoffen.
  • ihre Erfahrungen auf Einkaufsreisen (nicht die einfachste Aufgabe!)
  • die konstante Weiterentwicklung von Lush und wie wir die Beziehungen mit den Zulieferer*innen weltweit pflegen.

KINDERARBEIT

Unsere Einstellung zu Kinderarbeit richtet sich nach den ILO-Standards. Wir glauben, dass das Mindestalter zum Arbeiten nicht niedriger sein sollte als das Alter, mit dem man die lokal verpflichtende Schuldbildung abschließt. Wir bestehen darauf, dass unsere Zulieferer*innen keine Kinderarbeit nutzen.

Further reading

Fighting Animal Testing

Audio player image

12:11